Dschungel Wien "Wildwechsel" | 13 - 15 Jahre
Wir retten die Welt! Und Globalisieren uns köstlich
Zu Gast

»Wir kommen. Wir nähern uns. Wir sind da.«

Wir haben uns auf die Reise begeben und versucht festzustellen,
was Globalisierung überhaupt bedeuten soll. Und als wir dann dachten,
wir hätten es verstanden, fragten wir uns, ob wir die Welt retten wollen –
vor dieser Globalisierung. Und fühlen wir uns dazu überhaupt fähig?
Wo, wenn wir könnten, würden wir die Hebel ansetzen,
um die Welt vielleicht ein klein wenig besser zu machen?

Mit Formen des Schauspiels und des Tanzes haben wir uns der Globalisierung genähert. Wir haben gesprochen, getanzt, gebaut, hinterfragt und wieder verworfen. Und was dabei rausgekommen ist, könnt ihr nun sehen!

 

HINTERGRUND
9 TaO!-Theaterwerkstätten, das sind die Spielclubs im TaO, haben ein Jahr lang gespielt, experimentiert, Theater gemacht! In der Saison 2017/2018 hat jede Gruppe eine Aufführung erarbeitet, die nun im Rahmen des viertägigen Festivals „Spielarten“ von 30. Mai bis 2. Juni vor Publikum präsentiert wird. 9 Theatergruppen, das sind rund 150 junge Menschen, die die TaO!-Bühne entern. Außerdem sind heuer erstmals auch zwei Gastgruppen – bodi end sole Hallein und die wildwuchs-Werkstatt des Dschungel Wien – mit ihren Präsentationen zu Gast.

Gemeinsam treten die SpielerInnen an, um das Glück zu suchen, Wahrheit von Lüge zu unterscheiden und die natürlichste Sache der Welt zu verstehen. Sie unterrichten sich gegenseitig, verlieren das Gleichgewicht, erforschen ihre Nachbarschaft und fragen sich, was man zumindest einmal im Leben getan haben sollte. Mutig, wild und wunderbar, mit viel Charme, der Globalisierung und Stephen Hawking! Rund um die Vorstellungen laden wir zum Mitmachen, Diskutieren und Zeitvertreiben ein: bei Workshops, Gesprächen und gemeinsamem Essen im TaO!

EINHEITSPREIS
5,- EUR

Tickets Mi., 30. Mai.   18:30

Von und mit: Antonia Brandl, Alina Brauer-Kvam, Viktoria Ceculovic, Lara Drobics, Emmylou Fertschai, Lisa
Habiger, Kasper Langeder, Katja Mader, Elsa Romen, Mia Topalovic, Lovis
Vincent
Konzept, Regie: Aurelina Bücher
Mitarbeit: Sebastian Thiers
Choreografie: Jasmin Avissar
Ausstattung: Maria Wiebersinsky
Regieassistenz: Gregor Steiner
Ausstattungsassistenz: Gilles Becker
Dramaturgieassistenz: Leonora Peuerböck