Wann fängt’s an?

„There is no such thing as an empty space or an empty time.
There is always something to see, something to hear.
In fact, try as we may to make a silence, we cannot…“
John Cage: Silence: Lectures and Writings. Wesleyan University Press, Middletown 1961

Was wenn das Publikum sich selbst überlassen bleibt? Stirbt es vor Langeweile oder findet es Mittel und Wege die Zeit vor dem scheinbar sinnlosen Verrinnen zu bewahren, ergibt es sich seinem Schicksal oder gestaltet es seine Gegenwart selbst? Sieben Spielerinnen, sieben Zuschauer*innen und 20 Minuten gemeinsame Zeit.

es spielen: Kira Göttl, Elisa Hartl, Katie Ives, Emily Kreuzer, Ida Krisper, Sonja Stedile, Sophia Wallpach
Leitung: Natascha Grasser
Technik: Nina Ortner

TERMINE:
Mi, 21.07.2021, 16:30 / 17:30 / 18:30 / 19:30 / 20:30 Uhr

(max. 7 Zuschauer*innen pro Durchgang, Reservierung erforderlich)

TICKETS
Scroll to top