MENU

8+
TaO!
Keine Panik
Ein Stück Inklusion fürs Klassenzimmer

Niemand will ihn. Überall war er schon. Leider konnten ihn seine alten Mitschüler nicht behalten, dabei ist er meistens eh ganz lieb. Deshalb suchen wir einen guten Platz, wo er so sein kann, wie er ist und von allen freundlich aufgenommen wird. Vielleicht bald bei euch? In eurer Klasse? Als dein neuer Sitznachbar?
Ja, am Anfang braucht er vielleicht ein bisschen Zeit zum Eingewöhnen, aber dann weicht er sicher nicht mehr von deiner Seite. Ein leicht erhöhtes Maß an Aufmerksamkeit wäre vielleicht auch ganz gut. Und er meint das ja gar nicht so, was er sagt.
Damit das auch alles gut klappt, kommen wir in eure Klasse und unterstützen euch bei dieser spannenden Herausforderung. An Herausforderungen wächst man ja bekanntlich. Das mit dem Beißen hat er mittlerweile außerdem echt gut unter Kontrolle. Wir freuen uns jedenfalls auf euren neuen Mitschüler. Ihr auch?

Eine interaktive Klassenzimmerperformance über Individualisierung, den Unterschied von Inklusion und Integration und die Frage, wie man sich bei Verhaltensauffälligkeiten unauffällig verhält.

In Kooperation mit den Theatercoaches (BeraterInnen für theatrale Bildung an Schulen) des Bundesministeriums für Bildung und Frauen.

"Eine Kiste voller Herausforderungen, Rätseln und Überraschungen steht im Zentrum dieses interaktiven Stückes für Kinder ab acht Jahren, das im Ensemble erarbeitet wurde und auch für die Aufführung im Klassenzimmer konzipiert ist. Hinter der spielerischen Grundeinstellung von 'Keine Panik' steckt ein kindgerecht aufbereitete Forderung danach, beim Thema Inklusion mehr auf das Individuum zu achten, als auf statistische Zahlen und politisches Geplänkel. Ein gelungener Beitrag zur Integrationsdebatte." [Kronen Zeitung]

"Über 'Learning by Laughing' wird der Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten im bizarr aufgerollten 'Stück Inklusion fürs Klassenzimmer' zum Vergnügen." [Kleine Zeitung]

  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50

Arr-down

Michaela Czernovsky, Stefan Egger, Patrick Fleith, Victoria Fux, Lydia Grassl, Andreas Wagner

Patrick Fleith

Manfred Weissensteiner

Florian Köhler