MENU

15+
Theater im Bahnhof & TaO!
Rette deine letzte Katze!
Über zwei, die wissen, wie man ein Leben erzählt.

Rupert Lehofer und Manfred Weissensteiner, sympathisch, weil sie fremde Katzen füttern, begeistern mit einer Performance über die Regeln des Erzählens, die ihren am Wohnzimmersofa trainierten Körpern alles abverlangt. Alien, Dschungelbuch, der Pate, Pretty Woman, Manchester by the Sea, Spiderman 2 – die Zwei geben sich den Strukturen der erfolgreichsten Filme hin. Die Katalysatorszene aus „Natürlich Blond“ – gespielt von den beiden- ist nur ein Highlight des Abends. Vielleicht mögen sie den Film nicht. Eventuell haben Sie ihn nie gesehen, aber seine Struktur werden Sie lieben. Härteste Mittelstandsaction.
 
R.L.: Tomb Raider ist ein Film, der viel Geld gekostet hat, aber den niemand sehen wollte. Die Macher sind pleite und verstehen nicht, warum Millionen das Computerspiel spielen, aber nicht Lara Crofts Story sehen wollen.
 
M.W.: Dabei ist es einfach: Niemand mag Lara Croft. Das ist das Problem. Sie sieht gut aus, ja, und sie ist cool, aber sie ist keine Sympathieträgerin.
 
R.L.: Wäre sie am Beginn des Films über eine Kante gestolpert und hätte geschrien: „Ich hasse diesen Tag, Scheiß Leben“, oder hätte sie einer kleinen Katze lächelnd aus der Mülltonne geholfen, wir hätten sie gemocht.
 
M.W.: Zwei Millionen Dollar weniger für die Entwicklung von Lara Crofts Latexanzug, aber vier Dollar in eine anständige Katzenrettungsszene investiert – Wir hätten Lara Croft gemocht.
 
R.L.: Es hätte ein richtig guter Film werden können.
 
M.W: … und du hättest mir den Befund ruhig zeigen können.
 

FILMQUIZ: Am Sa, 13. Mai findet im Anschluss an die Vorstellung ein Filmquiz statt! Ein Spaß ür alle Cineasten, egal ob Jung oder Alt!

 
WORKSHOP-SPECIAL "Die Kunst des Drehbuchschreibens" für Schulklassen: In Kombination mit einem Stückbesuch von "Rette deine letzte Katze!" bieten wir Schulklassen einen Workshop zur Kunst des Drehbuchschreibens. Was macht eine Geschichte spannend? Welche dramatische Struktur liegt guten Geschichten zugrunde? Welche bekannten Filmbeispiele lassen sich anhand dieser Bausteine analysieren? Egal ob "Shrek" , "Spiderman", "Natürlich blond", "Pretty Woman" oder "Lethal Weapon" - sie alle folgen einem bestimmten Aufbau, einem perfekten Schnittmuster. Der Workshop richtet sich an Schulgrupen, die Lust haben, sich mit dem Thema Storytelling und der Struktur von Geschichten zu beschäftigen.
Dauer: 2-3 Schulstunden, Termin nach Vereinbarung
Kosten: 2,- EUR/Person in Kombination mit dem Stückbesuch
Kontakt: a.wagner@tao-graz.at

"Großes, ironisches Kino" [Julia Schafferhofer, Kleine Zeitung]

"Drehbücher für Hollywood-Filme folgen meist einer strengen Struktur. Kann auch das eigene Leben zur erfolgreichen Geschichte werden, wenn man es in dieses erzählerische Korsett zwängt? Diese Frage stellen Theater im Bahnhof und Theater am Ortweinplatz in 'Rette deine letzte Katze!'" [Christoph Hartner, Kronen Zeitung]

"Eingekleidet wie das Cop-Duo Mel Gibson und Danny Glover sowie mit Sequenzen aus deren Film „Lethal Weapon“, werkelt das Traumpaar der Grazer Theaterwelt mal laut mal leise, nebeneinander, gegeneinander und am Ende doch gemeinsam." [Katrin Fischer, blog4tickets]

"Zwischen ferngesteuerten Hubschraubern, Frankowitsch-Brötchen und einer mit dem Feuerzeug gegrillten Hand lacht das Publikum von Minute eins an mit." [Hannah Michaeler, blog4tickets]

  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50
  • Thumb?size=50

Arr-down

Johanna Hierzegger, Rupert Lehofer, Manfred Weissensteiner

Katharina Flick

Helmut Köpping

Nina Ortner