• Eigenprogramm

Licht aus

Ein unheimliches Ding, vor dem man sich fürchten kann, aber nicht muss

Angst ist wie Kaugummi, man begegnet ihr an den unmöglichsten Orten – immer dann, wenn man nicht mit ihr rechnet. Und selten freut man sich, wenn man hineingreift. Sie bleibt an dir kleben: in den Kniekehlen, in den Spitzen der Augenbrauen und direkt unter der Haut. Einmal kommt und geht sie so glühend heiß und schnell, dass man gar nicht genau weiß, was los ist. Ein anderes Mal kriecht sie langsam, so langsam in den Körper hinein, dass man sie erst bemerkt, wenn es zu spät ist. Dann sitzt du still neben ihr und sie stubst dir beim Atmen gegen die Brust.

Aber… Man kann auch im Dunklen die Augen zu machen. Ein Versuch über das Gruseln für Kinder und Erwachsene ab 8, aus dem man garantiert mutiger herauskommt, als man hineingeht.

 

„Smart und humorvoll erzählt das Stück von der Unvermeidbarkeit von Ängsten – aber auch von ihrer Überwindbarkeit.“
Christoph Hartner, Kronen Zeitung

 

Von: Simon Windisch und Ensemble
Mit: Leo Plankensteiner, Marlen Weingartmann
Regie: Simon Windisch
Regie- und Produktionsassistenz: Carmen Schabler
Musik: Robert Lepenik
Bühne und Ausstattung: Rosa Wallbrecher
Bühnenbau: Francis Kügerl
Technik: Sebastian Schweighart
Audiotechnik: Stefan Bauer

Spieldauer: 60 Minuten / Alter: 8+ / ab 3. Schulstufe

Termine


20.04.2024 - 10:00 Uhr TaO! - zu Gast bei spleen*graz
20.04.2024 - 13:00 Uhr TaO! - zu Gast bei spleen*graz
20.04.2024 - 16:00 Uhr TaO! - zu Gast bei spleen*graz
Tickets
Gruppenbuchung

Veranstaltung Teilen


Veranstaltung teilen